Kaufratgeber für Overlock-Nähmaschinen

Bevor Sie Nähen können, müssen Sie zuerst eine Overlock Nähmaschine erwerben, die individuell auf Ihre eigenen Bedürfnisse abgestimmt ist und natürlich sollte es auch das beste Gerät sein. Was Sie tun können, um Ihre persönliche Overlock Nähmaschine zu finden, wird Ihnen nachstehend erklärt.

kaufratgeber-overlock

Das Einfädelsystem der Overlock Nähmaschine

Sehr oft ist nachzulesen, dass das Einfädeln bei einer Overlock Nähmaschine ausgefallen knifflig und langwierig ist. Deshalb ist es bereits wichtig, dass Sie beim Kauf darauf achten sollten, eine Overlock Nähmaschine für Anfänger zu selektieren, die über ein Farbcodesystem für das korrekte Einfädeln verfügt.

Eine sehr detailgetreue und exakte Anleitung ist in diesem Fall sehr wichtig. Eine Nähmaschine für Einsteiger glänzt mit Bequemlichkeit durch ein Air-Jet-System.

Sie verrichtet ihre Arbeit mit einer gesonderten Luftdruck-Technik und Greifern in einer Röhrenform, in der Sie die Fäden nur noch positionieren müssen. Der restliche Teil wird von der Overlock-Nähmaschine erledigt.

Ein günstiges Modell ist nur mit einem einfachen Untergreifer ausgestattet. Hier ist das Einfädeln nicht so einfach. Sie sollten dem Untergreifer Aufmerksamkeit schenken, ober dieser wenigstens nach außen geschwenkt werden kann.

Tipp: Weitere Vorteile der Overlock-Modelle finden Sie hier.

Der Differentialtransport bei der Overlock Nähmaschine

Ist bei der Nähmaschine ein Differentialtransport vorhanden, werden die unterschiedlichen Stoffe in ihrer Funktion auffällig besser verarbeitet. Der Differentialtransport regelt den Speed für den Stoffeinzug in die Nähmaschine. Die Dehnung und das Ziehen von Stoffen wird dadurch blockiert oder spezielle Nahtverzierungen markant verdeutlicht.

Die Funktion der Abschaltung

Sehr praktisch ist eine Abschaltfunktion für das eingebaute Messersystem. Das Messer wird kontinuierlich die Nahtzugaben abschneiden. Fehlt eine manuelle Abschaltung der Funktion, werden Sie beim späteren Gebrauch feststellen, dass unterschiedliche Sticharten, u.a. die Saumarbeit, keinesfalls mit der Maschine zu verrichten sind.

Auch bei der Selektion bezüglich des richtigen Nadelsystems kommen neue Fragen bei Anfängern auf. Ideal sind hier Elx Nadeln geeignet. Speziell für Overlocks sind sie perfekt geeignet.

Andere Nadeln bieten keine Sicherheit für ein späteres perfektes Resultat. Mit einem ungeeigneten Nadelsystem kann wächst das Gefahrenausmaß für den Nutzer während des Nähvorgangs.

Die unterschiedlichen Sticharten

Die Modelle besitzen alle differenzierende Programme. Jede einzelne Stichart kann mit diesen Programmen verwirklicht werden. Die individuelle Stichart bestimmt die Position des Greifers und der Nadel.

Selbst die dedizierte Fadenspannung gibt die exakte Stichbezeichnung vor. Beispielsweise kann mit zwei Nadeln sowie zwei Greifern oder alternativ mit einem Greifer und zwei Nadeln die Arbeit verrichtet werden.

Gibt es die Overlock für Anfänger?

Es ist nicht so einfach, eine Overlock-Nähmaschine für Einsteiger zu eruieren. Die Modelle sind insbesondere für Vielnäher mit entsprechender Praxis gedacht oder alternativ für den Personenkreis, die eine Verzierung mit schönen Nähten an der Kleidung vornehmen.

Eine normale Nähmaschine reicht in den meisten Fällen vollkommen für Anfänger aus. Insbesondere ist der mehrheitliche Teil der Einsteiger oftmals nicht bereit, eine große Summe in ein Erzeugnis zu investieren, wenn noch nicht mit großer Sicherheit Klarheit besteht, ob das Hobby auch fortgeführt wird.

Natürlich gibt es preiswerte Overlock Maschinen, aber es ist nicht empfehlenswert, ein Produkt für unter oder knapp über 100 Euro zu kaufen. Diese Geräte bereiten in den seltensten Fällen tatsächlich Freude.