Ratgeber: Nähmaschinen für Anfänger

Viele Nähanfänger stehen vor einer großen Auswahl von Nähmaschinen und wissen nicht, welche Nähmaschine sich am besten eignet.

Naehmaschinen für Anfaenger

Anfänger brauchen eine Maschine mit Geradstich und Zickzackstich, und eventuell sollte die Geschwindigkeit zu regulieren sein. Die Nähmaschine für Anfänger muss einen guten Preis, sowie einen guten Kundenservice haben. Zudem sollten Ersatzteile leicht zu bekommen sein. In diesem Ratgeber werden die drei besten Nähmaschinen für Anfänger vorgestellt.

Günstige Modelle

Wer testen möchte, ob Nähen das Richtige ist, ist mit einer preiswerten Discounter Nähmaschine gut beraten. Diese Einstiegsmodelle in der Preisklasse Hundert bis 200 Euro, eignen sich perfekt, um hin und wieder Bekleidung zu reparieren, sowie auch mal eine Gardine zu nähen.

Am idealsten sind die leisen Mähmaschinen von W6, die mit einem gutem Preis-Leistungs-Verhältnis und einer leichten Bedienung überzeugen. Die W6-Nähmaschinen können viele Stoffe, wie zum Beispiel Jeans, Jersey, Baumwolle und sogar Leder verarbeiten.

Moderne qualitativ hochwertige Nähmaschinen

Wer sich von Beginn an sicher ist, dass Nähen Spaß macht und man viel sticken möchte, sollte von Anfang an in eine Qualitätsmaschine investieren, die lange erhalten bleibt.

Bei computergestützten Nähmaschinen bereitet das einfädeln des Fadens keine Schwierigkeit. Ebenfalls die Stichlänge und Stichbreite können für jeden Stich automatisch eingestellt werden und der Unterfaden kann leicht eingefädelt werden. Nähanfänger vergessen oftmals das Nähfüßchen zu senken und haben als Folge einen Fadensalat.

Moderne Maschinen erinnern mit einem Signal daran, das Füßchen zu senken. Soll die Maschine nicht nur Sticken können, sondern auch Jersey und Leder nähen können, muss die Nähmaschine dafür ausgelegt sein und die zusätzlichen Nähfüße sollten leicht erhältlich sein.

Moderne Nähmaschinen (einige der modernen Modelle anzeigen) haben eine Preisspanne von etwa 200 bis 800 Euro. Nähmaschinen der Marke Bernina und Brother sind optimale Anfängermaschinen.

Ältere gebrauchte Nähmaschinen

Wer sich als Anfänger bereits zu hundert Prozent sicher ist, dass Nähen das ideale Hobby für einen ist, und die Näharbeiten mit einem Geradstich, sowie einem Zickzackstich zu bewältigen sind, kann auf gebrauchte ältere Modelle zurück greifen. Die gebrauchten Modelle sind preiswert und absolut zuverlässig.

Es ist bekannt, dass die meisten Artikel in der heutigen Zeit schon mit Verfallsdatum ausgeliefert werden. Ein Name, der vor Jahren für Qualität stand, kann heutzutage mit seinen Produkten nicht immer überzeugen. Früher wurden jedoch Nähmaschinen für die Ewigkeit gebaut und gebrauchte ältere Modelle bewahren ihre Qualität über Jahrzehnte. Eine schlichte, ältere, gebrauchte Nähmaschine ist ideal als Anfängermaschine.

Sie kann je nach Modell zwischen fünfzig und 50 Euro kosten. Vor allem Nähmaschinen der Marke Pfaff haben sich sehr bewährt Die robusten, zuverlässigen Maschinen liefern schöne Stichbilder und sind günstig im Internet zu erwerben.